#1

Info zu meiner Person und zum Fechten

in Schwertkampf 16.10.2017 10:59
von Kel | 128 Beiträge

Ich war am Samstag den 14.10.2017 in Axstedt. In der Turnhalle habe ich mich mit verschiedenen Techniken zu Dussackfechten und zum langen Messer beschäftigt. Außerdem habe ich mit den ersten Übungen, den Huten zum Thema Schwert & Buckler beschäftigt. Auch ein paar Übungen zum langen Schwert und zum Scheibendolch konnte ich dort machen. Ich wurde vor Ort angesprochen und es kam zu einem Gespräch. Dabei stellte der Kollege von den Gauklern (dessen Namen ich leider grad nicht parat habe), ein auffällig großer und sehr netter Kollege, der wohl auch neu im Verein der DD ist, erstaunt fest, dass ich über ein großes Lager mit umfangreicher Ausstattung verfüge. Daher sei hier einmal erwähnt und bekanntgegeben: Ich habe ein komplettes Lager mit selbstgebauten Holzmöbeln, wie einem großen Tisch mehrere Bänke und Stühle, eine kleine Komplettküche mit Geschirr und großer Feuerstelle, sowie zwei Sonnensegeln. Außerdem kann ich auf selbst gebauten Holzfiguren Rüstungen vom Kettenhemd bis zur Plattenrüstung ausstellen. Auch Waffen vom schlichten Messer bis zur Hellebarde, etwa 50 verschiedene Waffen, mit denen ich auch leidlich umgehen kann, stehen zum Anfassen und Darstellen zur Verfügung. Ich selbst bin seit vielen Jahren Fechter und seit 4 Jahren in einer HEMA-Gruppe, aktives Mitglied. Es ist mir möglich das Erlernte an Waffentechniken im Training weiterzugeben. Hierzu gehört : Langschwertfechten, Langes Messer, Mordaxt und Luzerner Hammer, Dolchfechten, Entwaffnungstechniken und demnächst eben auch Schwert und Buckler. Das ist sicher mehr als die meisten Mittelaltergruppen anbieten können. Erstaunlicherweise sind Gruppen die Kosafechten und Filmfechten nach den Regeln des SSK, z.B., die Bovelzumpft dennoch sehr viel erfolgreicher, und auf vielen Märkten vertreten. Diese Gruppen erfreuen sich regen Zulaufs und wachsen stetig. Warum, so frag ich mich, besteht in einem Mittelalterverein der vergleichbare und bessere Möglichkeiten hat, so gar kein Interesse. DD haben eine Sporthalle, die zum Training genutzt werden kann. Viele Gruppen würden sich ein Bein ausreißen, für solche Möglichkeiten. Und wenn nicht in einen Mittelalterverein, wo denn dann sollte es mittelalterliche "Kämpfer", besser Fechter geben, die diese Kunst historisch korrekt darstellen können. Ich weiß aus Erfahrung, das solch eine Gruppe immer ein Publikumsmagnet ist. Natürlich lässt sich damit kein Geld verdienen. Mann muss schon vom Kommerzdenken wegkommen und liebe zum Hobby haben. Aber warum sonst gründet man einen Mittelalterverein. DD, sind der einzige Mittelalterverein, den ich kenne, der keine Fechter hat. Woran liegt das? Ich habe immer wieder Angebote gemacht um hier etwas "in Gang" zu bringen. Bisher ohne Erfolg. Schaut euch einmal die Seite der Bovelzumpft an. Ich glaube, die kann als Beispiel dienen. Und dort gibt es einen "Schwertmeister". Wie kommt der Gute zu dem Titel? (Es gibt keinen Schwertmeister) Nun denn, immerhin, die sind sehr aktiv. Können wir das auch?


Nur weil Etwas aussieht wie ein Schwert, ist es noch lange keines. Mit einem Schwert schlagen, hat nichts mit Fechten zu schaffen, und wer ein Schwert in die Hand nimmt, ist noch lange kein Fechter.
zuletzt bearbeitet 16.10.2017 11:15 | nach oben springen

#2

RE: Info zu meiner Person und zum Fechten

in Schwertkampf 27.10.2017 13:06
von Drachenweib | 5 Beiträge

Moin Aber vielleicht ist das grad das Problem das alle sowas haben.... Und das Fechten was du machst ist nach meiner Kenntnis...Historisch genau. ich bin erst seit kurzen dabei .Und hab keine schimmer was richtig ist oder nicht . Und da ich nicht grad jung bin brauche ich schon etwas länger um das zu kapieren . Und ich persönlich habe Dich noch nicht kämpfen gesehen ..... Ich kann mir kein Bild machen was du meinst mit all denn Sachen . Für mich muss die Sache Spass machen und einen sehr geduldigen Lehrer haben . Er solte das auch so rüberbringen das Mann / Frau auch versteht . Verstehe mich nicht falsch aber ich habe von dir berichte gelesen das du das nicht gerne siehst wenn Mann / Frau nicht korrekt gekleidet ist .Korrigiere mich wenn ich falsch liege ...... Gruß Christiane Jachens

nach oben springen

#3

RE: Info zu meiner Person und zum Fechten

in Schwertkampf 30.10.2017 09:53
von Kel | 128 Beiträge

Also ich weis nicht, wo du das gelesen haben willst, dass ich besonderen Wert auf "korrekte" Kleidung lege. Was auch immer das denn sein mag. Von mir stammt eine solche Aussage definitiv nicht! Wenn du das, was ich auch hier schon oft genug geschrieben habe aufmerksam liest, wirst du leicht feststellen, das ich immer sage, es muss vor allem Spaß machen. Auch wenn ich mit Interesse und Ernst bei der Sache bin. Richtig ist, ich trainiere historische Kampfsportarten und gehöre zu einer HEMA (= historical european martial arts) Sportgruppe, oder auch Fechtgruppe. Und wer mich kennt, weis, ich bin ein sehr geduldiger "Lehrer". Was ich jedoch gar nicht mag ist, wenn jemand Gerüchte verbreitet, die jeder Grundlage entbehren. Im Übrigen hat das gar nichts mit Alter zu tun. Ich selbst bin 57Jahre alt. Alt? Ist eine Frage der Einstellung. Ich bin jedenfalls immer noch in der Lage Sport zu treiben und zu lernen, trotz oder vielleicht wegen meines Alters? Und ich habe Spaß daran. Ein Vorschlag: Bevor man solche "Gerüchte" verbreitet, erst einmal mit dem Menschen sprechen, den es betrifft. Es ist einfach mit mir Kontakt aufzunehmen. Und ich bin gerne bereit ein Probetraining anzubieten. So hast du die Möglichkeit dir selbst ein "Bild" von mir zu machen. Keine Angst, der Kel ist ein ganz Lieber. In dem Sinne liebe Grüße.


Nur weil Etwas aussieht wie ein Schwert, ist es noch lange keines. Mit einem Schwert schlagen, hat nichts mit Fechten zu schaffen, und wer ein Schwert in die Hand nimmt, ist noch lange kein Fechter.
nach oben springen

#4

RE: Info zu meiner Person und zum Fechten

in Schwertkampf 30.10.2017 13:20
von Kel | 128 Beiträge

Liebe Christiane Jachens. Was mir noch wichtig erscheint zu erwähnen: ....Aber vielleicht ist das grad das Problem das alle sowas haben....., eben nicht! Die meisten haben Showkämpfer, Filmfechter und wissen selten wirklich etwas über die historischen Gegebenheiten. Da wird wohl oft mit den Namen, wie z. B., dem von Herrn Talhoffer oder dem von Herrn Lichtenauer und Meyer um sich geworfen, um dem ganzen einen historischen Anstrich zu geben. Bei genauerem Hinsehen und Nachfragen, wenn man denn überhaupt ins Gespräch kommt, fehlt häufig der "echte" Hintergrund. Ich denke allerdings schon das es hier Unterschiede gibt. Und zu: ...Und das Fechten was du machst ist nach meiner Kenntnis...Historisch genau. ich bin erst seit kurzen dabei .Und hab keine schimmer was richtig ist...
Aber du weist das, dass Fechten das ich mache historisch genau ist! Immerhin! Und das ist weitestgehend richtig. Aber du schreibst auch: Ich kann mir kein Bild machen was du meinst mit all
den Sachen....Aha?! Dann empfehle ich dir, dir ein Bild zu machen, und zwar persönlich.


Nur weil Etwas aussieht wie ein Schwert, ist es noch lange keines. Mit einem Schwert schlagen, hat nichts mit Fechten zu schaffen, und wer ein Schwert in die Hand nimmt, ist noch lange kein Fechter.
zuletzt bearbeitet 30.10.2017 13:21 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Annoki
Forum Statistiken
Das Forum hat 873 Themen und 13330 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
boki, Stefan Ritter